Mit der Schönheit einer Geisha

Welche ist die hervorstechendste Eigenschaft einer Geisha? Gerühmt wird diese japanische Unterhalterin für die geistreiche Kommunikation, die sie zu halten vermag, ihr musikalisches Talent und ihre Tanzkünste. Ihr größtes Schönheitsattribut ist jedoch ihr weißer ebenmäßiger Teint. In Japan ist eine helle Haut DAS Schönheitsideal. Seit jeher besticht die Haut der Geishas durch ihren Porzellan-Teint und für den Hochadel war dieser helle makellose Teint ein Zeichen der Zugehörigkeit zur Aristokratie.

Abgesehen davon achten Asiat/innen – insbesondere Japaner/innen – aller Alters- und Gesellschaftsschichten auf sehr spezielle Weise auf ihre Haut. Sie widmen sich mit Muße und Hingabe ihren Reinigungs- und Pflegeritualen und würden sich niemals ungeschützt der Sonne aussetzen. Auch nicht NUR für ein paar Minuten.
Ein bekanntes Beispiel dafür, das wir alle schon oft gesehen haben, sind japanische Touristen, die hierzulande im Sommer mit Schirmen und Handschuhen ausgerüstet sind. Auch wenn uns dieses Verhalten fremd ist und manchmal belächelt wird – die Zeit gibt der Vorsicht recht. Wir alle haben ein Konto an Sonnenstunden, welches unsere Haut toleriert und von der laufend Zeit abgebucht wird. Wenn diese aufgebraucht ist – und das ist es bei den meisten Menschen bereits zu ihrem 18 Lebensjahr! – kann es zu Pigmentverschiebungen und vorzeitiger Hautalterung kommen.

Meiden wollen und müssen wir die Sonne nicht, aber bestmöglicher Schutz hat höchste Priorität, wenn wir unsere Haut trotz Sonnenbäder jugendlich erhalten wollen. Dieses wertvolle Wissen muss unbedingt erlernt werden und auf korrekte Weise in Fachgeschäften weitergegeben werden. Erfreulicherweise verändert sich auch in unseren Breitengraden der Trend von tief gebräunter zu zart getönter Haut. Das Bewusstsein um die Schattenseiten der Sonne und die Bereitschaft, einen höheren UVA-/UVB-Schutz zu verwenden, wird immer stärker.

Da die noble Blässe in Japan im Gegensatz zu Europa niemals aus der Mode kam, waren die Japaner – wie so oft – auch bei der Entwicklung der hohen Sonnenschutzfaktoren Vorreiter. Doch nicht nur mit hohen SPFs punktet japanische Sonnenpflege. Innovative Technologien, die einen lückenlosen Schutz auf der Haut gewährleisten, Anti-Aging-Wirkstoffe, welche die Haut während des Sonnens auch vor Hautalterung schützen und nicht zuletzt Texturen, die federleicht sind, absolut keine weißen Rückstände hinterlassen und das Eincremen von der Pflicht zum Vergnügen werden lassen, setzen immer noch Meilensteine in der Sonnenpflege.